Ethik und Unternehmen

EIB Ethik im Business [Business Ethics] ist kein Widerspruch!

Die »gemeinsame öko-soziale Verantwortung« von Unternehmen, deren Führung und Mitarbeiter, ist nur ein scheinbarer Konflikt zwischen Unternehmenserfolg und Wettbewerbsbedingungen.Wenn die Unternehmenskultur bewusst den Fokus auf »Werte« und nicht nur auf materiellen Zugewinn ausrichtet, kann diese vernünftigerweise ganz gezielt destruktive Entwicklungen wie Umweltverschmutzung und Vergiftung von lebenden Organismen, Kinderarbeit, Abhängigkeiten, Korruption, Bilanzmanipulationen, Steuerflucht, etc. vermeiden bzw. gegenteiliges fördern. Ethik darf nicht mit menschgemachter Moral verwechselt werden, denn Ethik ist »gegeben« und in der verantwortlichen und kompromisslosen Achtung allen Lebens [losgelöst von jeglicher Materie] begründbar.

Ethik-Grundsatz:

Den Gründern und den Mitarbeitern von AQUARIUS-nature ist ein hoher ethischer Anspruch im unternehmerischen als auch im zwischenmenschlichen Denken und Handeln ein wichtiges Anliegen. AQUARIUS-nature sieht keinen unternehmerischen Erfolg darin, nur egoistischen Zielen nachzustreben.Es wäre nach unserem Verständnis nur ein »scheinbarer Triumph«, wenn wir aufgrund der Marktgegebenheiten zwar profitieren, aber auf diesem Weg alles, was für uns einen »Wert« repräsentiert, missachten und verlieren. »Langfristiger Unternehmenserfolg« ist in unserer Weltsicht nur dann wirklich möglich, wenn alles wertvolle, und hier vor allen Dingen alles Lebendige (Mensch Tier Pflanze Mutter Erde), geachtet, respektiert und bewusst geschützt wird.Ein weiteres ethisches Prinzip nach unserem Verständnis ist es, dass Ethik keine Erwartung hat. Ethik ist lt. unserer Definition immer präsent, niemand muss auf jemand oder etwas warten. Ethik ist lebendiges Bewusstsein und für alle aktiv und präsent. Erst wenn der Mensch konsequent für »alles was ist« Verständnis aufbringt und sich nicht auf Kosten des »geschenkten Lebendigenden« bereichert, erst dann wird sich der Sinn und die für uns alle einträgliche Form der Schöpfung einstellen.

Ethisch handeln:

Die Natursubstanzen-Serie lebe natur® Natursubstanzen besteht aus hochwertigen Rohstoffen aus aller Welt. Bestimmte lebe natur® Natursubstanzen weisen einen »zusätzlichen Wert« auf, so z. B. lebe natur® Baobab, die Frucht des Affenbrot- oder Apothekerbaumes aus Afrika, oder auch lebe natur® Tausendguldenkraut oder Brennessel. Dieser Mehrwert ist mit dem von AQUARIUS-nature entwickelten Label ethik trade® gekennzeichnet. Dieser Wert ist nicht physischer Nature, sondern hat ganz gezielte »ethische« Motive, ganz im Sinne der Wahrung von »sittlicher Verantwortung«. Dieser »Zusatzwert« kann verschiedener Art sein, vorrangig sollte dieser, im Vergleich zu «normalen« Rohstoffqualitäten, mit einer ökologischeren, sozialeren und menschenwürdigeren Herstellung einhergehen. Mit dem Schutzemblem ethik trade® wird beabsichtigt, am Ort des Ursprunges und der Herstellung direkt das gesamte Umfeld positiv zu beeinflussen und in der nachfolgenden Logistikkette bis zum Verbraucher die CO2-Bilanz positiv zu beeinflussen.

Primäres Ziel: Derartig gekennzeichnete Juwelen der Schöpfung sollten nicht dabei helfen, dass Konzerne ihre Gewinne maximieren, sondern dass ein wesentlicher Teil der Wertschöpfungskette in den Ursprungsstrukturen wie Dorfgemeinschaften, Sippen, Stämme und Familien erwirtschaftet wird und diese sozialen Systeme dadurch gefördert werden. Es muss das Bewusstsein der involvierten Firmen und des Verbrauchers darauf sensibilisiert werden, dass diese Menschen wesentlich von der Herstellung dieser Natursubstanzen leben und dass diese mit teil traditionellen Herstellungsmethoden auch die »Wirkenergie« zum Vorteil der Verwender positiv beeinflussen. Jene lebe natur® Natursubstanzen, welche mit dem von Aquarius-nature neu gegründeten Schutzlabel ethik trade® versehen sind, weisen diese förderlichen und zukunftsorientierten Attribute auf. Mit dem Kauf einer mit ethik trade® gekennzeichneten Natursubstanz unterstützen Sie aktiv eine Weltanschauung zum Wohle aller Lebewesen dieses Planeten.Interessierte Unternehmen können, wenn die Voraussetzungen für ethik trade® Richtlinien gegeben sind, dieses international verwendbare Schutzlabel gegen geringer Schutzgebühr als zusätzliche Handelsmarke verwenden.

Nachfolgende lebe natur® Natursubstanzen sind mit dem ethik trade® Schutzemblem versehen:

lebe natur® Baobab
Eine ethik trade® Natursubstanz!
Die Baobab-Frucht wird im Senegal wild gesammelt. Von der Ernte über die Zerkleinerung bis hin zur Verpackung geschieht alles in den Dörfern auf traditionelle Art und Weise und mehrheitlich durch Frauen. Zu gerechten Preisen. Das fördert die Dorfgemeinschaft und die Lebensqualität jedes Einzelnen, anstatt Slumbildung in der Stadt.

lebe natur® Brennsessel
lebe natur® Tausenguldenkraut
Beides ethik trade® Natursubstanzen!
Der faire Handel mit Brennnessel und Tausendguldenkraut aus nachhaltiger Wildsammlung bildet eine der wenigen Einnahmequellen der Dorfbewohner im Bergland Kroatiens.

lebe natur® Papayablatt Tee
Eine ethik trade® Natursubstanz!
Papayablatttee stammt aus Gärten des Kleinbauern-Projekts „Little organic farmers“ im Süden des afrikanischen Kontinents, wo auch der Papayabaum und nicht nur die Frucht geschätzt wird, auch noch nicht gentechnisch verändert wurde und Bio hergestellt wird.

lebe natur® Aronia Kapseln und Aronia Tee
Eine ethik trade® Natursubstanz!
Mit dem Erlös aus Aronia Tee und Aronia Kapseln aus Trester wird ein AQUARIUS-nature Projekt im Amazonastiefland unterstützt. Das Naturvolk der Shibibo wird dazu motiviert, ihre traditionelle Lebensweise aufrecht zu erhalten und ihr altes Wissen zu bewahren.

lebe natur® Mate Tee
Eine ethik trade® Natursubstanz!
Der Mate Tee wird von Guaraní Ureinwohnern Argentiniens zu fairen Preisen gesammelt. Mit dem Verkaufserlös unterstützen wir über die Organisation Survival International (survivalinternational.de) Brasiliens Ur-Naturvolk der Guaraní in ihrem rechtlichen Kampf um ihr enteignetes Land.

Akaija Schmuckanhänger I Akaija Aurahealer Bilddruck I Suzy-Ama Schmuckanhänger
ethik trade® aus Indien:
Der Akaija-Schmuckanhänger wird von einem indischen Familienbetrieb zu gerechtem Preis angefertigt. Mit dem Erlös wird der Wiederaufbau der durch den verheerenden Wirbelsturm 2014 völlig zerstörten Pazifikregion Vanuatu unterstützt. Genauer gesagt, die kleine Insel Aneitjum, die Wim Roskam besuchte, da man nur dort das Wort „Akaija“ kennt. Die erste Direktspende wurde zum unmittelbaren Überleben nach dem Sturm verwendet. Das Schmuckstück Suzy-Ama stammt ebenso aus Familienfertigung in Indien. Ein weiterer Teil des Erlöses kommt Direkthilfsprojekten zum Wiederaufbau in Nepal nach dem Erdbeben im April 2015 zugute.

Alpaka Weste I Aguayo Umhängetasche I Aguayo Laptoptasche
ethik trade® aus Bolivien:
Lebensfreude und handwerkliches Geschick spiegeln sich in den Produkten aus Bolivien wider. Spinnerei, Färberei, Strickerei und Weberei ermöglichen es den Frauen, in ihren Heimatdörfern bei ihren Familien zu bleiben. ethik trade® Handwerk aus Bolivien wird direkt am Ursprung wertbewusst eingekauft und trägt zur Bewahrung der einheimischen Kultur bei.

Maya Regenbogen Wolldecke I Maya Regenbogen Handy- und Geldtasche/Visitenkartentasche
ethik trade® aus Guatemala
Die Frauen aus der Region Quiché sind Nachfahren der Maya. Die traditionelle Webkunst ist Teil des indigenen Selbstverständnisses. Stil, Motive und Farbmuster werden von Generation zu Generation weitergegeben. ethik trade® Maya Wolldecken und Taschen werden direkt bei den Familien zu fairen Preisen eingekauft und tragen zum Lebensunterhalt der indigenen Bevölkerung bei.

Golden Dolphin Essence I CD Happy Dolphins in the Wild
ethik trade® Weltneuheit aus Hawaii:
Ein Teil des Erlöses kommt als Spende der Hilfsorganisation „Save Japan Dolphins“ zugute (savejapandolphins.org), die sich seit Jahren gegen die Delphin-Massaker in Japan sowie gegen das Halten dieser sensiblen Tiere in Delphinarien einsetzt und das Grauen publik macht.

Café Kogi
ethik trade® aus Kolumbien:
Die Kogi sind ein Naturvolk in den Bergen der Sierra Nevada de Santa Marta. Ihre Kultur ist so alt wie die Maya- bzw. Inkakultur und daher das älteste bekannte Naturvolk dieses Planeten. Sie sehen sich als Hüter der Erde. Traditionelle Ernterituale und Opfergaben an die Natur sollen das Gleichgewicht zwischen den Menschen und Mutter Erde (Pachamama) sichern. Doch die heiligen Plätze sind teilweise in fremden (westlichen) Händen. Durch ihren hochwertigen Regenwaldkaffee wollen die Kogi den Rückkauf ihrer heiligen Plätze finanzieren. Mit unser aller Hilfe ein erreichbares Ziel!

Mango Monkeys Fruchtgummi I Mangostreifen getrocknet I Mango-Kokos-Bällchen
Buch „Kein Kind ist je verloren“
ethik trade® von den Philippinen:
1974 gründete der charismatische irische Priester und Menschenrechtspreisträger Pater Shay Cullen die PREDA-Stiftung, um eine Anlaufstelle und ein Therapiezentrum für misshandelte, prostituierte oder willkürlich inhaftierte Kinder auf den Philippinen zu schaffen. Die traumatisierten Mädchen und Buben erhalten durch Pater Shays „PREDA-Foundation“ (preda.org/de/) ein Heim, Schulbildung und eine Therapie, um die schrecklichen Erlebnisse zu verarbeiten. Außerdem ist PREDA eine Plattform für Kleinbauern, viele davon noch Ureinwohner, die durch den fairen Verkauf von Mangos ihren Lebensunterhalt sichern können. Die Ernte eines großen Mangobaumes deckt die Schulkosten von zwei Kindern für ein Jahr.

Tierhilfe Dreiländereck, St. Gotthard, HU
Unterstützung der für Mensch und Tier unerträglichen Situation vor Ort, indem wir mit eigener Arbeitskraft, mit der Vermittlung von engagierten Tiermedizinern mit Tierfutterspenden und dem Aufruf zu finanziellen Spenden helfen.

tierhilfe-dreilaendereck.at

Amazonas Regenwald und traditionell lebende Völker
Unterstützung des Rückkaufes von gefährdetem Regenwald und dem Schutz der darin lebenden eingeborenen Völker mit finanziellen Spenden vor destruktiven Übergriffen durch ausbeutungsorientierte internationale Konzerne bzw. kostenlose Natursubstanzen gegen eingeschleppte Zivilisationskrankheiten. AQUARIUS-nature hat im Februar/März 2013 zur besseren Erforschung der Situation von eingeborenen Stämmen eine eigene Amazonas-Regenwald-Expedition finanziert.

Reisebericht unter AQUARIUS-nature Expedition

Ökologisches Bewusstsein: cradle to cradle® Druckverfahren
Höchster Standard für Ökoeffektivität. Weltweit einzigartig: Cradle-to-Cradle®- Druckprodukte innovated by Gugler (gugler.at) Sämtliche Druckkomponenten sind für den biologischen Kreislauf optimiert. Nicht nur die Natur profitiert maximal, sondern auch der Mensch!
Frei nach dem Motto „Mich frisst der Wurm“!

Mehr Infos auf cradletocradle.com

Nähere Auskunft über das ethik trade® Projekt gerne bei AQUARIUS-nature.

Rufen Sie einfach an. Werktags MO-FR von 8-12h unter +43 3325 38930 – Wir beraten Sie gerne.

Oder senden Sie uns eine Mailnachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzlichen Dank.

Übersicht Natursubsubstanzen
  • ln hs banner akaija 370x229
  • ln hs banner delphine 370x229
  • ln hs banner kogi 370x229
  • ln hs banner kolloide 370x229
  • ln hs banner transformer 370x229